Blog

Montagsimpuls: Das Becken

Zum Start in die neue Woche möchte ich mit dir über das Becken sprechen. Das Becken, die Basis für deine Aufrichtung. Die Schale des Lebens, denn in ihm liegen die Fortpflanzungs und ein Teil der Verdauungsorgane.

Das Becken ist eine wirklich faszinierende Konstruktion, denn es muss Halt bieten und gleichzeitig darf es nicht starr sein, sondern muss mitschwingen und mitfedern.

Es bietete Dir dir Basis für deinen festen Stand im Leben.

So ist es nicht verwunderlich, dass Rückenschmerzen mit Beckenbeteiligung häufig einhergehen mit Verunsicherung im Leben. Mit einem „aus der Spur geraten“ egal ob am Arbeitsplatz oder im Privatleben.

Wenn Du unter einer langwierigen Dysfunktion des Becken leidest in Form von ISG Problematiken, lade ich dich ein mal genau hinzuschauen, in welchen Lebensbereichen du dich „verdrehst“.

Hast Du ein Thema mit deiner Verdauung? Bist du vielleicht immer wieder „verstopft“? Schau doch mal hin, was oder wen in deinem Leben willst Du nicht los lassen.

Inkontinenzprobleme? In welchen bereichen des Lebens hälts du zu viel, trägst du eine zu schwere Last? Ist dir etwas, oder jemand eine Last?

Erkenne dich selbst und du wirst erkannt werden

In den wenigsten Fällen ist es so, dass es ausreicht das dahinter liegende Thema zu erkennen und zu lösen. Wenn sich einmal strukturelle Veränderungung ergeben haben braucht es meist Hilfe von Aussen, um diese wieder zu korrigieren. Allerdigngs ist es genauso, dass die Äussere Behandlung ebenfalls nur ein Teil ist und so lange das zu Grunde liegende Thema nicht gelöst ist, wird auch diese nicht ihre volle Wirkung entfalten.

Auf diesem Bild sieht man die Behandlung des Zwerchfells, auch dieses ist von größer Bedeutung für dein Becken.

Hier möchte ich dir mit dem Becken ein leicht verständliches Beispiel an die Hand geben, dass dir vielleicht ermöglicht diese Theorie auf deine Themen anzuwenden.

Je länger Du ein Thema mit dir herum trägst umso komplexer wird es sein and seine eigentliche Wurzel zu gelangen. Das ist auch der Grund warum ich das Coaching Nurture Yorself entwickelt habe, in diesen drei Monaten gemeinsamer intensiver Zusammenarbeit wird es möglich alle dich behindernden Blockaden aufzuspüren und aufzulösen.

Noch ein wichtiger Hinweis

In den kommenden Tagen und Wochen, ist es sehr gut möglich, dass all deine Themen dich einholen. Es sind kosmische Einflüsse, die dafür sorgen, dass Schatten und Wunden sich zeigen. Sowohl auf seelischer, emotionaler, als auch auf körperlicher Ebene. Bleibe ruhig. Egal was kommt, Atme, gerne tief in deine Becken um deinen Halt im Leben zu festigen und dich tief zu entspannen.

Hier noch einmal der Link zu dem Meditationsvideo, dass ich Anfang July aufgenommen habe. Ich kann mir vorstellen, dass Du diese Übung gut gebrauchen kannst.

Du willst Dich nicht weiter alleine durchkämpfen? Du willst dir eine Begleitung erlauben? Ich freue mich auf dich! Unter dem folgenden Link kannst Du einen Termin vereinbaren und wir schauen gemeinsam, was es für Dich braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.