Kinder – Osteopathie anders

Osteopathie für Kinder ist anders

Immer wieder höre ich leider von Kollegen, „Kinder sind kleine Erwachsene“ da bleibt sich die Behandlung gleich. Meiner Auffassung nach ist das ganz und gar nicht so. Denn der kleine Körper und der in Relation große Kopf eines Kindes, ist ganz andern Belastungen ausgesetzt und Rhytmen unterstellt.

Dies durfte ich in meiner speziellen Ausbildung für Kinder, Kleinkinder und Säuglinge lernen.

 

Ermöglichen Sie Ihrem Kind in ein gesundes leben zu wachsen

Mit Hilfe der Osteopathie ist es möglich, Ihr Kind von Geburt an dabei zu unterstüzen in einen gesunden und ausbalancierten Körper hinein zu wachsen. Mit den sanften Techniken die die Osteopathie für Kinder zu bieten hat, werden Schädeldysfunktionen, Spannungen im Bewegungsapparat und im Organsystem ausgeglichen und ermöglichen Ihrem Kind in einem gesunden Körper zu wachsen.

 

Das besondere an integrativer osteopathischer Medizin für Kinder

ist, dass im besten Fall Mutter, Vater und Kind behandelt werden. Denn es gibt kein stärkeres Band als das zwischen Eltern und ihren Kindern. Blockaden die in Ihrem System stecken, blockieren sehr wahrscheinlich auch das System Ihres Kindes.

Ein Fallbeispiel aus meiner Praxis; eine junge Mutter kam wegen Ihrer Beschwerden zu mir. Da die Basis einer guten Osteopathie Sitzung die Anamnese ist, habe ich schnell erfahren, dass Ihre kleine 1,5 Jahre alte Tochter keine Anstalten macht zu krabbeln. Mit Hilfe von osteopathischen Tests, Kinesiologie und der Pathophysiognomie waren die Dysfunktionen der Mutter schnell erkannt und die Sitzungen konnten starten. Als die Mutter zur dritten Osteopathie Sitzung zu mir in die Praxis kam, berichtete sie strahlend vor Freude, dass Ihre kleine Tochter nun endlich mit dem Krabbeln begonnen hat. Sie haben sicher Verständnis, dass ich nicht näher auf Hintergründe eingehen kann, aber das einzig sinnvolle ist Kinder zusammen mit Ihren Eltern insbesondere der Mutter zu behandeln um Blockaden und die Erfahrungen der Geburt gehen lassen zu können.

 

Warum Eltern mit Ihren Kindern Osteopathen aufsuchen

Die Gründe für osteopathische Behandlungen können sehr vielfältig sein. Eine Familie kommt mit Ihren kleinen zum „jährlichen Check up“ wie Sie z.B.zum Zahnarzt gehen, denn sie wissen selbst, dass Kinder die krabbeln, laufen, klettern lernen immer wieder hin fallen, sie verletzten sich selten wirklich schwer, aber die kleinen Knochen sind weich und es ist sinnvoll, die Kleinen immer wieder in Ihre Mitte zu bringen um Ihnen wie oben schon geschrieben, das Aufwachsen in einem ausbalancierten Körper zu ermöglichen.

Weitere Gründe können sein:

  • Schädelasymetrien
  • Hüftdysplasie
  • Schlafstörungen
  • Koliken
  • Schluck und Saugstörungen
  • Schrei und Spuckkinder
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • ADHS
  • Schwierigkeiten beim lernen
  • Kiefer und Zahnfehlstellungen
  • uvm.

 

Kinder Osteopathie in Müchen, zentral gelegen am Goetheplatz, kontaktieren Sie mich um Ihren größten Schatz dabei zu unterstützen in einem gesunden Körper heran zu wachsen, unter 0178 – 7147110, oder unter info@tamara-therapie.de

 

Praxis für integrative osteopathische Medizin

Tamara Grabowski

Häberlstr. 12

80337 München

info@tamara-therapie.de 

0178 – 7147110