Blog

Unabhängiger Sitz

Die Basis für gefühlvolles feines Reiten ist ein unabhängiger Sitz. Ehrlich gesagt, ist das leicht gesagt und nicht ganz so leicht getan. Durch Daisys Verletzung hatte ich mir einen sehr entlastenden Sitz angewöhnt, den ich mir jetzt so langsam wieder abtrainiere.

Einen unabhängigen Sitz zu haben, bedeutet für mich, sich nicht an den Zügeln fest zu halten, im Pferd, also in der Bewegung zu sitzen, egal was passiert und somit in der Balance zu sein, mit dem Pferd und seinen Bewegungen.

Büroalltag und reiten

Die meisten Menschen gehen wohl im Rahmen eines Alltags im Büro einer meist sitzenden Tätigkeit nach. Dieses Sitzen führt zu Verkürzung der ventralen, also vorderen Muskelkette. Sprich der Hüftbeuge, Bauch und Brustmuskulatur um nur grob die großen Muskeln zu nennen. Diese müssen allerdingsauf dem Pferd die Aufrichtung des gesamten Körpers zuslassen. Deshalb ist es absolut empfehlenswert, das Reiten nicht als alleinigen Sport zu betreiben. Für dein Pferd und für deine Freude am reiten empfehle ich dir ausgleichende und aufrichtende Sportarten, wie z.B. Qi Gong, Pilates, Yoga, Feldenkrais. All diese Arten deinen Körper zu trainieren vereinen auch die Zentrierung deines Geistes in den Jetzt Moment.

Diese Anrgeungen können natürlich auch Nicht Reiter für sich nutzen. Ich erstelle dir im Rahmen einer Behandlung ein für dich optimalen Trainigsplan, mit Video das du dir immer wieder ansehen und dich in deiner Übungspraxis ünterstützt.

Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.