Blog

Kinderwusch

Der Einfluss des Beckens

Da das Becken eine elementare Rolle einnimm,t nicht nur in Bezug auf die Haltung eines Körpers, sonders auch in Bezug auf die Ernährung und die Fortpflanzung, habe ich mich entschieden eine kurze Blogserie zu starten.

Falls Du den ersten Beitrag noch nachlesen willst, klicke hier.

Am heutigen Tag geht es um das Thema Kinderwunsch

Es geht also um den Einfluss des Beckens auf die Fortpflanzungsorgane. Die Kinderwunschzentren sind in der heutigen Zeit extrem gefragt. Immer mehr Paaren scheint es nicht vergönnt zu sein auf natürlichem Wege schwanger zu werden.

Woran das liegen kann und was das Becken für eine Rolle spielen kann, erfährst Du in diesem Beitrag.

Kinderwunsch

Die Krönung einer Liebe, ist für die meisten Menschen ein gemeinsames Kind. Allerdings haben sich viele Faktoren verändert, die es scheinbar nicht mehr möglich machen ein Kind auf dem Weg der Natur zur empfangen. Also begeben sich viele Paare in Kinderwunschzentren und sind bereit sich einem anstrengenden und aufreibenden Procedere zu unterziehen um den größten Wunsch, nach einem gemeinsamen Kind zu realisieren.

Viele Faktoren haben sich verschoben, die die Erfüllung des Kinderwunschs erschweren

Frauen bekommen heute im durchschnitt deutlich später Kinder, da die Realisation der eigenen Karriere in jungen Jahren im Vordergrund steht. Auch möchten immer weniger junge Menschen sich früh festlegen und sich so ein Leben lang an einen Partner binden. Es gab in der Welt scheinbar keine Grenzen, zumindest vor Corona. Die Welt wollte erobert werden.

Die hormonellen Einflüsse durch jahrelange Verhühtung, belastetes Leitungswasser, Nahrungsmittel, Verpackungsmaterialien dürfen auch nicht ausser acht gelassen werden. Jede zweite Frau, die zu mir in die Praxis kommt, leidet unter einer Störung ihres Menstruationszyklus.

Strukturelle Veränderungen

Durch die oben genannten „Umweltgifte“ könnten strukturelle Veränderungen entstehen, die Ihren Urspung im Gehirn haben und sich bis in die Tiefen des Beckens und auf deinen Kinderwunsch auswirken. Denn jede Beckenfehlstellung, die Ausnahme sind traumatisch bedingte, entsteht auf Grundlage einer Hirnneigung.

Wenn also eine Beckenfehlstellung besteht, begrenzt diese sich nicht ausschließlich auf die knöchernen und muskulären Strukturen. Auch die inneren Organe können von einer Fehlstellung betroffen und somit in Ihrer Funktion eingeschränkt sein. Ein komprimierter, oder verdrehter Eierstock ist nicht in der Lage seiner Funktion voll gerecht zu werden.

Ich empfehle jedem Paar vor dem Gang in ein Kinderwunschzentrum erst einmal auf naturlichem Wege die Funktion des Körpers wieder herzustellen. Durch osteopathische Korrektur und auch gezielte Regulation des Hormonsystems. Dieser natürliche Prozess benötigt etwas mehr Zeit und Geduld, ist in meiner Welt allerdings definitiv einem weiteren intensiven hormonellen Eingriff vorzuziehen.

Wenn Du Fragen zum Thema Kinderwunsch hast, schreib mir gerne eine Email unter info@tamara-therapie.de, oder vereinbare direkt einen Termin in meinem Kalender.

Ich freue mich darauf dich und deinen Partner auf diesem Weg unterstützen zu dürfen.

Ps.: Unter diesem Link kommst Du zu der Infoseite meines Coachings, dass gerade für dich interessant sein kann. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.