Knie Schmerz

Unklare Knie schmerzen

Es kommt häufig vor, das Klienten in die Praxis kommen mit unklaren Beschwerden. Auch mit unklarem Knie Schmerz.
Das bedeutet, Röntgen & MRT Bilder liefern keinen Hinweis auf Verletzungen von Strukturen.

Vielleicht bist auch Du betroffen?

Vielleicht hast auch Du schon eine Odyssee an Arzt und Therapeutenbesuchen hinter dir, aber dein Schmerz ist geblieben?
Für mich als Osteopathin ist es erstmal ein Grund zur Freude, wenn Bilgebende Verfahren keine verletzten Strukturen zeigen.. Denn der Körper wurde mit seinen Warnsignalen früh genug erhört, bzw. war deutlich genug um ernsthafte Verletzungen zu vermeiden.
Eins darf Dir immer klar sein. Dein Körper ist für Dich. Er kompensiert Fehlstellungen und muskuläre Dysfunktionen häufig über Jahre ohne das Du davon etwas mitbekommst.

Knie schmerz – Ein Impuls für Dich

Heute möchte ich einen kleinen Impuls liefern bzgl. unklarer Knieschmerzen. Denn die Laufsaison steht mit dem Frühling wieder vor der Tür.
Es soll erwähnt sein, egal welchen Sport Du betreibst, über Schmerzen sollte niemals(!) hinweg trainiert werden. Das wäre in etwa vergleichbar damit, Du würdest deinem Schatz den Mund oder die eigene Meinung verbieten. Ein häufig übersehener Einflussfaktor bei Hüft,- oder Knie Schmerzen ist der Beckenboden.

Was hat der Beckenboden mit dem Knie zu tun?

Der Beckenboden ist meist nur im Gespräch wenn es um Inkontinenz bei der Frau geht unter anderem nach Schwangerschaft, oder in höherem Alter.

Was jedoch von den wenigsten beachtet wird, ist das ein wichtiger Nerv, auf das Knie bezogen durch den Beckenboden muss.

Ich rede vom N. obturatorius, der durch den Canalis obturatorius zieht, dieser wird gebildet von der Fascia obturatoria in die wiederum die Mm. puborectalis, pubococcygeus und iliococcygeus einstrahlen. (= der Beckenboden)

Der N. obturatorius innerviert unter anderem den M. adductor magnus und den M. gracilis, die beide vom Schambein zum Unterschenkel ziehen. Kommt der Nerv nun durch einen Hypertonus der Beckenbodenmuskulatur unter Bedrängnis, kann es zu Rotationsfehlstellungen des Unterschenkels und in Folge zu Fehlbelastungen und damit zu Schmerzen kommen.

Ost dieser Zusammenhang für Dich nachvollziehbar?

War dieser Beiteag interessant für dich? Dann lass es mich gerne mit einer Reaktion, oder einem Kommentar wissen!

Einen schönen Sonntag wünscht Dir
Tamara

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.