Joggen kann jeder

Joggen kann jeder. Spätestens im Frühling wird das in sämtlichen Medien propagiert. Aber stimmt das wirklich? Kann jeder und jede einfach so drauf los joggen? Nicht in meiner osteopathischen Welt. Weil in Deutschland der Winter nochmal Einzug hält und der Frühling ein paar Tage länger auf sich warten lässt, nutze ich die Gelegenheit um meinen Standpunkt zu diesem Thema zu verbreiten. So trage ich hoffentlich dazu bei die ein oder andere Verletzung zu vermeiden.

Nutze den späten Wintereinbruch zur Vorbereitung auf deine Laufsaison.

Sind deine Stoßdämpfer fit?

Stoßdämpfer kennen die meisten Menschen wohl nur vom Auto. Aber auch unser Körper hat integrierte Stoßdämpfer. Die wichtigsten sind unsere Knochen. Die Leichtbauweise und Biegung unserer Knochen ist dazu gedacht Kräfte die von Außen einwirken abzufedern. Auch die Bauart unserer Füße und unserer Wirbelsäule dient als Stoßdämpfer. Und so kommen wir zum ersten wichtigen Punkt dem Fußgewölbe.

Sehr viele Menschen haben Plattfüße. Die werden gerne ausgeglichen durch Einlagen, oder Schuhe mit entsprechender Stütze. Allerdings helfen diese passiven Maßnahmen nur tendenziell dabei den Fuß einigermaßen in Form zu halten. Eine Stoßdämpfung die Knie, Hüfte und Rücken schützt entsteht dabei nicht.

Aus einem Plattfuß resultiert ganz häufig eine X Fehlstellung im Knie. Was zu einer einseitigen Belastung von den Meniscen und einer Fehlbelastung im Hüftgelenk führt. Falls Du dir vorgenommen hast in dieser Saison mit dem Laufen zu beginnen um deinen Körper fit zu machen, empfehle ich Dir so zu sagen einen Frühjahrs Stoßdämpfer Check up bei dem Therapeuten deines Vertrauens um Verletzungen vorzubeugen.

Der richtige Schuh

Den richtigen Schuh zu finden ist gar nicht so leicht. Menschen mit instabilen Fuß und Kniegelenken ist in jedem Fall abzuraten von Barfußschuhen, oder sehr flexiblen Sohlen. Hier ist es für die Gesundheitsfördernde Wirkung des Laufens extrem wichtig Schuhe zu wählen die zumindest von Außen etwas Stabilität in das System bringen. Ich teste mit meinen Klienten ihr Schuhwerk kinesiologisch um sicher zu gehen die persönlich richtige Wahl zu treffen.

Muss man sich aufwärmen?

Viele Menschen fallen quasi aus dem Bett in die Laufklamotten. Oder starten nach achtstündigem Sitzen im Büro durch. Beides empfehle ich nicht. Wer seinen Körper liebt wärmt auf. Hierfür habe ich dir ein kurzes Video erstellt. Darin zeige ich dir, wie Du deine Fuß und Kniegelenke aufwärmen und deine Stoßdämpfer aktivieren kannst.

Dies sind Übungen die eher auf die Thematik Plattfuß abzielen, bei anderen Fußfehlstellungen kontaktiere bitte den Therapeuten deines Vertrauens und kläre ab, ob diese Übungen für Dich sinnvoll sind. Solche Videos können nur Ideen und Impulse liefern, niemals auf individuelle Themen eingehen. Es sei denn, das Video wurde für dich erstellt. 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mach deine körpereigenen Stoßdämpfer fit fürs laufen.

Bitte gehe eigenverantwortlich bei der Durchführung dieser Übungen um. Starte mit geringer Intensität und spüre in dich hinein ob sie für Dich und deinen Körper dienlich sind.

Bei Fragen stehe ich dir jeder Zeit unter meiner Email Adresse zur Verfügung. Schreib mir an info@tamara-therapie.de.

Falls Du bei mir einen „Stoßdämpfer Check Up“ machen willst, kannst Du deinen Termin in meinem Kalender vereinbaren.

Ich freue mich, wenn ich dir mit dem Video und dem Beitrag wertvolle Impulse liefern und deinem körperlichen Wohlgefühl dienlich sein konnte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.